vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg
  • tvahrens

Gaia, das Kind und das Glas voller Giftmüll


07.10.2020


K: Weißt du, Lillysander hat vor einigen Tagen ein interessantes Thema mit dir angeschnitten. »Der Stärkste überlebt«. Und wie sie erklärte, ging es in diesem Kontext nie um körperliche Kraft. Es war immer so und wird immer so sein, dass ...

DER SCHLAUESTE ÜBERLEBT.

DER MIT DEM MEISTEN WISSEN ÜBERLEBT.

Der Mythos des »Stärksten« ist nur das – ein absoluter Mythos. Wie sagt ihr doch so schön? »Nicht auf die Größe kommt es an, sondern auf die Technik!«

T: [lacht laut.]


K: Lach du nur – und nutze diesen Satz auf alle Arten, die du möchtest – aber es IST eine militärische Grundwahrheit: Die Größe deiner Armee hat keinerlei Belang. Die Höhe deiner Mauern hat keinerlei Belang. NICHTS wird die Schlauen aufhalten. Der Film »Mulan« handelt genau davon. Also? Was können wir nun heutzutage für Lehren daraus ziehen, so eure jungen Leute von Armeen und Kämpfen nichts mehr wissen wollen?

Es bedeutet nichts weniger als eine neuerliche Verschiebung (Shift). Die alten Geschichten (»Sei stark! Halte das aus!«) werden abgelegt, um Platz für neue zu machen, die den scheinbar ewigen Mythos des »Stärksten« nicht mehr lehren. So kannst du im übrigen auch Lügner enttarnen. Wenn deren Nachricht (innerhalb einer politischen Partei, Organisation, Firma, Partnerschaft, als Elternteil, ...) lautet: WIR sind die Starken und DIE sind es nicht, dann sprechen diese Leute weder aus Wissen noch aus Liebe heraus. Und wofür ist ihre Gesellschaft dann gut, mal ganz im Ernst? Sind diese Mythen deine Zeit wirklich noch wert?

Nun gibt es in einem Jahrhundert für gewöhnlich eine gewisse Abfolge von Shifts. Du weißt schon, der eine fallende Dominostein führt zum nächsten und zum übernächsten. Aber in DIESEM Jahrhundert sind besonders viele Konzepte und Mythen schon an den Rand des Abgrunds gedrängt gewesen. Ein heftiger Windstoß, und sie fallen alle gleichzeitig vom Rand. Die traurige Wahrheit ist: Ihr bringt viele Dinge [wie Corona] WIRKLICH über euch selbst. Weil ihr die alten Dinge nicht rechtzeitig gehen lasst. Es ist, als würdet ihr Leichen mit euch herumschleppen – die Leichen von Geschlechtsnormen, Mythen, von Ungleichmachungen [Rassismus etc.] und so weiter und so fort. Es ist der karmische Zyklus der Erde, wenn du so willst – und eure Erde ist ja SO bereit für Veränderung.


T: [schnieft.] Ich habe gerade eines der entsetzlichsten Bilder meines Lebens vor meinem inneren Auge gesehen. Ich sehe Gaia, sie hält ein Menschenkind in ihren Armen. Das Kind klammert sich an ein giftgrünes Glas, gefüllt mit all den Leichen alter Ideen und Konzepte. Das Glas hat ein Leck, und der ganze hochgiftige Dreck tropft in Gaias Schoß und verbrennt ihre Beine und Füße. »Kannst du es bitte wegstellen?«, bittet und fleht sie. »Bitte?« Aber das Kind ist mittendrin in einem gigantischen Trotzanfall und schreit so laut es kann »NEEEEEEEIIIIN!!!!!«

K: Die Frage, über die die Leute die letzten 200 Jahre nachgedacht und sogar gescherzt haben lautet: Wann wird Gaia euch absetzen, weil ihr das Glas voller Giftmüll nicht loslasst?


T: Mein Gott. Der Spruch von Jesus zum Thema »halte auch die andere Wange hin« ist nichts im Vergleich zu Gaia, hm?

K: Da kannst du drauf wetten. Ist es nicht interessant, dass genau die Menschen, die über das Konzept der »anderen Wange« am meisten lachen, diejenigen sind, die absolut darauf angewiesen sind, dass Gaia sie bis in alle Ewigkeit ertragen wird?

15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen