vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg
  • The Spirit Scribe

Die Elfen - Tag 20


25.05.2020


Heute habe ich während des Channellings plötzlich laut lachen müssen! Das kam so:

Ich bin sofort zu Felika, einer meiner neueren Romanfiguren, gereist und saß in Gedankenschnelle auf ihrer Couch. Ich habe gewitzelt, dass es in der Geschichtenwelt ja eigentlich verboten ist, sich direkt in elfische Häuser zu teleportieren, aber sie sagte nur grinsend: »Na ja, anderen Elfen ist es verboten. Unserer Chronistin nicht.«

T: Ich bin schon beruhigt, dass überhaupt jemand da ist. Damit habe ich ja nun auch Erfahrungen gemacht.

F: »Wir sind keine Gefangenen der Geschichte. Hier hast du bisher oft zu kurz gedacht. Wir können sehr wohl verschwinden – wie Schauspieler von einem Set.«

Ich weiß nicht mehr genau, wie es zu dem Themawechsel kam, aber schon bald ging es um meinen neuen Job, der mir wohl recht sicher ist. Urplötzlich kam mir da der Gedanke, dass ich durch die VIEL bessere Homeoffice-Regelung dort auch von unterwegs [zum Beispiel aus einem Camper heraus] arbeiten könnte für die dortigen Kunden. Mir stiegen sofort die Tränen in die Augen!

F: »Du riechst die Freiheit. Sie lässt dich vor Freude weinen.«

Erschreckend, aber ich spüre es immer mehr. Beim Wäsche zusammenlegen überlege ich am Rande, welches Teil es in meine "Weltreise-Garderobe" schaffen würde und wie viele ich zurücklassen würde. Ein ziemlich deutlicher Hinweis, dass ich mir ein Leben ohne Angestelltenverhältnis und Co. wünsche. (Und wer tut das wohl nicht?)

Zu dem ganzen Thema – Monatsende, Kündigung beim alten Arbeitgeber, schneller schreiben, neuer Job etc. sagte sie dann noch sehr eindringlich: »Beende. Die. Challenge. Nach der Challenge wird alles anders sein.«


Dann sind wir wieder in unsere gemeinsame Geschichte abgedriftet. Wie so oft habe ich gestichelt, dass alle Figuren ausführliche neue Szenen bekommen außer dem kleinen Tayrenn – dem eigentlichen Drachenkind! Den Charakter, weswegen die Buchreihe so heißt. Felika lachte laut und sagte: »Na ja, Teal ist doch auch ein Drachenkind! Und Feo auch.«

Ich musste so herzhaft lachen!

Und als ob all diese grandiosen Infos noch nicht toll genug sind, setzte Felika noch einen drauf – aber leider keine frohe Kunde.

»Es wird eine Zeit kommen, wo wir – die Stimmen, die du hörst – keine elfischen Formen mehr annehmen werden, um dir diese Geschichte zu erzählen.«

Weil sie merkte, dass mein Puls in die Höhe schnellte und ich komplett panisch wurde, schob sie schnell nach: »Aber wir werden da sein, keine Angst! Wir sind für dich in diesen Geschichtenpunkt gekommen und wir werden ihn am laufen halten bis zur allerletzten Minute. Aber er hat ein vorbestimmtes Ende. Die Geschichtenteile manifest zu machen hat uns eine beträchtliche Menge Energie gekostet. Wir haben es trotzdem getan. Werden es weiterhin tun. Um die Geschichte weiterhin in deine Welt zu bringen – durch dich.«

19 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen