vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg
  • The Spirit Scribe

Die Elfen - Tag 10


15.05.2020


Schon vor dem Channeln habe ich heute ein paar Sachen begriffen:

1) Ich liebe Heiden so sehr, weil sie dem Ökosystem »Klippe« ähneln – raue Schönheit statt Rosengärten

2) Das Mini-Naturschutzgebiet bei unserem Supermarkt kommt diesem Grasland am nächsten!


Dieses Mal wurde ich tatsächlich von Tayrenn, dem Drachenkind, begrüßt. Wie lagen treffenderweise nebeneinander im Gras der Ebene.

Zuerst die guten Nachrichten zur Reihe. Er sagte: »Ab jetzt kennst du das Meiste!«

Die wichtigsten Wendungen und Figuren der Story kenne ich jetzt wohl tatsächlich – und gerade in den letzten Tagen tröpfeln viel mehr Informationen für den Roman rein, als ich aufschreiben kann! Außerdem hat er bestätigt, was ich schon lange vermute: In Zukunft werde ich mich morgens ca. 30-40 Min. ruhig hinzusetzen/-legen, die tagesaktuellen Informationen von oben abgreifen, die Stichpunkte sofort aufschreiben und dann später zu richtigem Text ausarbeiten. Dieses Vorgehen ist bestimmt mörderisch effektiv! :)

Dann wurde es ernster. Tayrenn war zwar guten Mutes und scherzte viel, aber er betonte auch, dass ich relaxt bleiben soll. Sonst geht mir sicher der Kanal zu (meine Aussage, nicht seine).

Am Rande habe ich bemerkt, dass ich das Drachenkind auch mit 16 hätte anfangen können.

Sagt der schnippische Kerl doch zu mir: »Hast du eine grobe Vorstellung, wie cheesy das 1. Buch dann geworden wäre?«

Frecher Bengel! Recht hat er natürlich trotzdem.

T: Sind die Elfen von ihrer Position aus eigentlich allwissend?

DK: Also, wir haben schon Überblick, hehe. Aber alles sehen wir nicht, nein. Dafür haben wir eine zu erdähnliche Frequenz.


Irgendwie kamen wir dann noch auf das generelle Thema Schreiben:

DK: Weißt du, du warst dein Leben lang von Leuten umgeben, die Schreiben:


Opa H. – Journalist

Oma G. – ehrenamtliche Journalistin

Opa H. – Patientenberichte

dein Vater – Dokumentationen

deine Mutter – Germanistin

dein Onkel A. – Journalist


Aber keiner von denen hat dir viel aus der Branche erzählt – leider. Also haben wir genau bis zu dem Moment gewartet, an dem du das Handwerk intus hattest. Frühjahr 2010, kurz vor dem Diplom, war es so weit und wir sandten den großen Startschuss! Den Stein, der alles ins Rollen brachte.


Ich bin tatsächlich Diplom Online-Journalistin, Abschluss 2010. :)

12 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen