vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg
  • The Spirit Scribe

Jormungandr - Tag 29/30


04.07.2020


Heute wollte ich mich richtig konzentrieren. Mein Bestes geben. Und ich wurde belohnt.

Vor meinem geistigen Auge kam Jormungandr bis auf wenige dutzend Meter an mein echtes, physisches Haus heran, schlängelte über die goldgelben Felder und rief mich heraus zu sich. Also ging ich in Gedanken dort hinaus, stand direkt vor der beeindrucken Schlange und sah sie lange an.


J: Verstehst du jetzt, wie Magie funktioniert? Es ist wie Lesen lernen. Eine neue Fähigkeit, die dir ein ganzes Universum an Möglichkeiten eröffnen wird.

T: Das tue ich. Ich verstehe es.

J: Alles, was du dir wünschst, kann in der Tat in dein Leben gezogen werden durch diese Magie. Du brauchst nur "das zweite Gesicht", "das dritte Auge". Du verstehst jetzt, dass Feuer eine Form annehmen kann. Dass Wasser spricht und dass für dich erkennbare Muster die am häufigsten vorherrschende Form von "Briefen" von Gott sind. Es sind Post-It-Notizen, wenn du so willst. Kleine Erinnerungen im Alltag. Wenn du im Feuer eine Figur tanzen siehst, dann bedeutet das nicht, dass du wahnsinnig geworden bist. Es geschieht, weil es für dich gerade vom Tanzen sprechen sollte. Spirit verwendet viel Mühe, Energie und Hingabe auf diese Art der Kommunikation. "Zufall" ist nur die am meisten offensichtliche Art dieser Nachrichten, aber bei weitem nicht die einzige. Der Sender dieser Nachrichten belohnt außerdem jene im höchsten Maße, die WILLENS sind, sie sich bewusst zu machen. Das hat mit Können nichts zu tun, ihr alle könnt es prinzipiell. Achtsamkeitstechniken sind nicht einfach ein vorbeiziehender Trend. Achtsamkeit ist absolut nötig, wenn ihr als Spezies dieses Jahrhundert überleben wollt. Ich sagte dir wieder und wieder, dass die 30-40 Minuten das Minimum sind, das uns im Alltag zur Verfügung gestellt werden sollte. Du musst dies nun anderen sagen.


T: Werde ich dich nach dem morgigen Tag noch einmal sehen? Was ist mit den Büchern, die ich für euch produzieren soll?

J: Was ist mit denen? Du bringst sie mit deinem Willen in die Existenz. Und die Belohnung wird dein sein.

T: Hm, das habe ich schon einmal gehört. Ich dachte damals, die Muse würde mein großer Durchbruch werden.

J: Nur dein Ego dachte das, weil die Muse "leicht" zu lesen ist. Aber sie ist noch nicht ganz fertig, deshalb kann sie dich auch noch nicht vollumfänglich belohnen. Dieser Eimer wird gerade noch am Wasserhahn gefüllt und kann deshalb noch nicht nach Hause getragen werden. Du musst noch dort stehenbleiben und warten. Energetisch ist eine unvollendete Buchreihe sehr ähnlich. Sie sehnt sich danach, vollkommen zu sein. Dein Problem ist nicht die Muse, oder dass sie nicht bei dir zum gemeinsamen Arbeiten auftauchen würde. Sie würde das tun. Dein Problem ist, dass du zu viele Quellen mit deinem "Gebet des Künstlers" [siehe Buch von Julia Cameron] angezogen hast und nun bei einigen dein Versprechen brechen musst. Das ist nicht nur nicht weise, es ist auch ziemlich unfair von dir. DU hast dir gewünscht, dass du wieder in solch einen Schreibzustand verfällst wie damals mit der Muse [20 Tage andauernder, purer Flow]. Die Elfen und ich haben dir das nun quasi in der Form geliefert. Nun schreibst du aber etwas, dass sehr weit von Fiktion entfernt ist – und plötzlich willst du deine neu gefundene Weisheit nicht teilen. Das wirst du aber irgendwann tun müssen. Und du wirst es auch tun. Die Elfen hatten es dir einfach gemacht, deshalb haben sie diese Reihe begonnen. Vor mir hast du dich zwar zuerst gefürchtet, aber wir sind uns im vergangenen Monat nähergekommen. Und ich war doch nur – wie ich sagte – der nächste Schritt auf diesem Weg. Geh nun, genieß deinen Urlaub und deine Pause. Nimm dir den Juli frei. Aber im August solltest du die Augen offenhalten für die nächste kleine Gottheit in deiner Reichweite. Das Wesen wird sich dir zeigen. Denn auch diese hat viel zu sagen und anzubieten.


T: Werden wir morgen noch einmal sprechen?

J: Nein, das ist nicht sehr wahrscheinlich. Ich würde kommen, aber dein Geist wird wieder sehr eingenommen sein von anderen Dingen.

T: Ich werde dennoch mein Bestes geben!

J: Gut.



Tag 30

05.07.2020


Wie Jormungandr angekündigt hatte, war ich nach dem ersten Urlaubstag im Wohnmobil mit Wandern und Co. zu müde zum Channeln. Aber das ist okay, es war ja besprochen.


Das nächste Gespräch ab August 2020 war mit der Harpyie, für mich eine Personifizierung des ersten Chakras (Wurzelchakras). Hier geht's lang!

24 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen